Welche unterschiedlichen Koffermaterialien gibt es?

Bei Koffern werden je nach Hersteller unterschiedliche Materialien verwendet. Auch zwischen Hartschalenkoffern und Weichschalenkoffer sowie Reisetaschen gibt es Unterschiede. Traumkoffer.de erklärt Ihnen die Unterschiede.

Hartschalenkoffer Materialien

ABS

ABS ist die Kurzform für Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat und ist ein synthetisches Teropolymer, welches oft bei Hartschalenkoffern zum Einsatz kommt. Da es als besonders stabil gilt, wird es auch in der Elektro- und Autoindustrie eingesetzt. Die Koffer aus ABS zeichnen sich besonders durch ihre kratzfeste Oberfläche aus.

Polycarbonat

Der Werkstoff Polycarbonat wurde 1953 von Bayer entwickelt und zeichnet sich durch ein sehr geringes Gewicht und eine hohe Schlagfestigkeit aus. Aufgrund der hohen Herstellungskosten sind Koffer aus Polycarbonat aber nicht ganz günstig. Bei älteren Koffern aus Polycarbonat kann es vorkommen, dass diese bei geringen Temperaturen spröde werden können.

Polycarbonat und ABS

Durch das Verbinden der beiden Materialien sind Koffer aus Polycarbonat und ABS sehr robust, schlagfest und kratzunempfindlich zugleich. Ein weitere großer Vorteil aus der Kombination dieser beiden Werkstoffe ist das geringe Gewicht.

Polypropylen

Polypropylen ist als Kunststoff mit der geringsten Dichte bekannt und ist daher sehr leicht und dennoch robust. Die Koffer aus Polypropylen werden meist im Spritzgussverfahren hergestellt. Dabei wird das flüssige Material in eine Form gespritzt und erhärtet dann. Durch dieses Verfahren sind Polypropylen Koffer besonders robust und besitzen gleichzeitig ein sehr geringes Gewicht.

CURV

CURV ist das derzeit innovativste Material, was derzeit bei der Produktion von Hartschalenkoffern zum Einsatz kommt. Ähnlich wie Polycarbonat ist es sehr robust und kratzunempfindlich, jedoch noch leichter. Für die Herstellung von CURV werden Endlosfasern aus Polypropylen verwendet, welche zu einem Gewebe weiterverarbeitet werden. CURV entsteht, wenn mehrer dieser Gewebe unter Hitze und Druck miteinander verbunden werden. Da dieser Herstellungsprozess sehr aufwendig ist, haben die Hartschalenkoffer aus CURV auch ihren Preis. Doch wer auf lange Sicht Spaß an seinem Koffer haben möchte und Wert auf Robustheit und zugleich Leichtigkeit legt, der ist mit einem Koffer aus CURV sehr gut beraten.

Aluminium

Koffer aus Aluminium sind besonders schlagfest und robust und daher fast unverwüstlich. Der Inhalt ist somit sehr gut vor Stößen oder äußeren Witterungseinflüssen geschützt. Sie überzeugen ebenfalls durch Langlebigkeit, sind aber im Vergleich zu anderen Koffern deutlich schwerer. Alu Koffer werden heutzutage kaum noch produziert. Nur bei den Pilotenkoffern wird zum teil noch Aluminium verwendet.

Weichschalenkoffer und Reisetaschen Materialien

Polyester

Koffer oder Reisetaschen aus Polyester sind sehr belastbar, flexibel und stabil zugleich. Polyester ist eine Kunstfaser und hält daher auch bei schwierigen witterungsbedingungen Stand.

Nylon

Nylon ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für Polyamid oder Perlon. Bei diesem Material handelt es sich um eine Kunstfaser, welche sehr elastisch und belastbar ist und daher auch in der Kleidungsindustrie verwendet wird. Nylon und ist sehr strapazierfähig gegen leichte Witterungsbedingungen.

Leder

Lederkoffer werden in der heutigen Zeit nur noch selten produziert. Gerade im heutigen Reiseverkehr müssen die Gepäckstücke eine Menge aushalten, sodass Leder hier nur selten zum Einsatz kommt. Trotzdem gilt Leder als wasserabweisend und sehr lange haltbar, daher wird es heutzutage eher für modische Taschen anstatt für Reisegepäck verwendet.

Hier geht’s zurück zum Koffer Test.