Smarte Koffer

Smarte Koffer

Das können die Hightech-Reisebegleiter

Auf den ersten Blick erscheinen sie wie ganz gewöhnliche Gepäckstücke - smarte Koffer & Trolleys. Vollgestopft mit Technik können die smarten Reisebegleiter viel mehr als ihre nicht-digitalen Brüder. So wiegen sie ganz automatisch das Gepäck, versorgen den Reisenden via Smartphone mit wertvollen Informationen, liefern dank USB-Anschluss auch zwischendurch Energie für das Smartphone und lassen sich zudem überall auf der Welt orten. Namhafte Hersteller widmen sich schon lange der Digitalisierung des Reisegepäcks und setzen mit ihren alleskönnenden Trolleys die Weichen für eine neue Zukunft des Reisens. Wir gehen der künstlichen Intelligenz auf den Grund und erläutern Ihnen, wie die neue Form des Reisens aussehen kann und welche Hersteller sich in diesem Geschäftsfeld bereits einen Platz an vorderster Front gesichert haben.

Das können die smarten Koffer

Das Ziel der Hersteller ist es, dem Kunden das Reisen so einfach und effizient wie möglich zu gestalten und zeitaufwendige Prozesse zu erleichtern.  Langwierige Checkin-Vorgänge werden durch technische Features und eine dazugehörige App in die eigenen vier Wände verlagert, während eine zusätzliche Wiegefunktion die Gepäckdaten für den Reisenden als auch die Airlines zugänglich macht. Auch kommt vor allem das integrierte GPS-Ortungssystem zum Tragen, welches es ermöglicht, das Gepäckstück auch bei Verlust überall auf der Welt zu orten und nachzuverfolgen. Zusammenfassend lässt sich daher sagen, dass smarte Koffer vor allem Komfort und Sicherheit in sich vereinen und damit die primären Bedürfnisse Reisender abdecken. Selbstredend sind bereits früh namhafte Marken auf den vielversprechenden Zug der smarten Koffer aufgesprungen. Die interessanten Modelle möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht vorenthalten.

Diese smarten Koffermodelle gibt es

HORIZN Studios – Cabin Trolley Model H: Service auf ganzer Linie

Auch das Berliner Startup Horizn hat sich seit jeher dem modernen Reisen verschrieben und bietet seinen Nutzern mit dem Cabin Trolley Model H eine ganz besondere Produktlinie. Der aus Polycarbonat gefertigte Rollkoffer stellt Ihnen ebenfalls ein GPS-Tracking-System zur Verfügung, mit dem sich das Reisegepäck mit dem Smartphone kinderleicht orten lässt. Zudem erhalten Sie ein ganzes Jahr kostenfreien Zugang zu einem eigens konzipierten Personal Travel Assistenten, der Sie per SMS und Email mit allen wichtigen Reiseinformationen versorgt. Auch das laden des Smartphones, Tablets oder Notebooks funktioniert auch während der Reise problemlos durch die integrierte Powerbank.

„RIMOWA Electronic Tag“: mit dieser Technologie werden ausgewählte Koffer zum smarten Reisebegleiter

An dieser Stelle ist noch zu erwähnen, dass Rimowa von Beginn an viel Wert auf eine enge Zusammenarbeit mit namhaften Airlines gelegt hat, zu denen mitunter Lufthansa, Eva Air und Swiss zählen. Mit dem RIMOWA Electronic Tag bietet der Hersteller eine besonders ausgeklügeltes Technologie, mit dem sich ausgewählte Koffermodelle individuell ausstatten lassen. Das smarte Gadget versteht sich als digitaler Gepäckanhänger, mit dem vor allem die langwierigen Prozesse am Flughafen umgehen lassen. So lässt sich das Gepäck bereits in den eigenen vier Wänden einchecken, während die elektronische Bordkarte sich direkt aufs Smartphone laden lässt. Mittels der Rimowa-App werden die Airlines so mit den digitalen Gepäckdaten versorgt und das Gepäcklabel gleichzeitig direkt auf das Display geschickt. Am Flughafen wird der Trolley dann lediglich bei der Gepäckannahme abgegeben und zum richtigen Gate chauffiert – ganz ohne lästige Wartezeiten am Schalter.

„Bluesmart One“: Diebstahl ist bei diesem Koffer schier unmöglich

Das Bluesmart-Modell kann neben einem Akku samt USB-Anschlüssen mit einer ganzen Bandbreite besonderer Extras punkten. Eine eingebaute Waage ist geschickt in die Rollen des Koffers integriert und liefert die Gepäckdaten binnen Sekunden via App auf Ihr Smartphone. Mittels 3G-Konnektivität können Sie den Standort ihres Gepäckstücks jederzeit nachverfolgen und dieses dank des eingebauten TSA-Schlosses auch aus der Ferne per App verriegeln.

„MODOBAG“: Hier befördert der Koffer den Reisenden

Der Modobag hebt Mobilität auf eine ganz neue Ebene und bietet neben sinnvollen Technologien auch einen Komfort der ganz besonderen Art. Vorbei sind die Zeiten, in denen das Gepäckstück mühsam durch die endlos langen Flughafenabschnitte befördert wurden. Einfach auf den Trolley setzen, die Fußstützen ausklappen und der Koffer setzt sich in Bewegung. Dank 150-Watt-Motor sind Sie mit dem flinken Gepäckstück mit bis zu 13 Kilometern pro Stunde unterwegs und können bis zu neun Kilometer am Stück zurücklegen. Zudem bieten zwei eingebaute USB-Ports Lademöglichkeiten an jedem Ort und auch eine GPS Ortung ist hier mit von der Partie.

„Planet Traveler - Space Case“: Sicherer geht es nicht

Der Space Case aus dem Hause Planet Traveler lässt in Sachen Technologie keine Wünsche offen und zeigt wie smart das Reisen wirklich sein kann. Via Fingerprint-Feld lässt sich der Koffer per biometrischem Fingerabdruck öffnen und wieder verschließen und ist so individuell auf seinen Besitzer abgestimmt. Sollte sich doch einmal ein Fremder an Ihren Wertstücken vergreifen, sorgt ein Anti-Diebstahl-Alarm für die nötige Sicherheit. Neben einer Wiegefunktion, Batterie samt Ladestation und zusätzlicher App zeichnet sich das gute Stück vor allem durch einen Bluetooth-Speaker aus.

„Away - The Carry-On“: Volle Power für Ihr Smartphone

Der aus 100 Prozent Polycarbonat gefertigte Koffer präsentiert sich ein einem zeitlosen und eleganten Design und wird derzeit in vier Grössen ausgeliefert. Ein verbauter Akku versorgt das Smartphone auch unterwegs mit der nötigen Power. Ganze zwei USB-Anschlüsse stehen Ihnen zur Verfügung, die sich bei Nichtgebrauch mit einer Verschlusskappe kaschieren lassen.

Die Vorteile der smarten Koffer: Sicherheit und Komfort in einem

Wenn auch die intelligenten Reisebegleiter ihren Preis haben, begeistern sich nicht umsonst immer mehr Weltenbummler für die smarte Form des Reisens. Vor allem der Verzicht auf lange Wartezeiten schlägt hier erheblich zu Buche, da die digitalen Hightech-Koffer hier einiges an Komfort bieten. Auch sicherheitsbewussten Reisende spielt die GPS-Ortung in die Tasche, mittels derer eine Tracking zu jeder Zeit und an jedem Ort möglich ist. Sollte es doch einmal zum Verlust kommen, greift ein bei vielen Modellen eingebauter Diebstahlschutz, welcher den Zugriff durch Fremde quasi unmöglich macht. Dank der in vielen Modellen integrierten Powerbank lassen sich zudem problemlos Geräte wie Smartphone oder Laptop wieder mit ausreichend Strom versorgen.

Die Nachteile der smarten Koffer: Technik, die nicht jeden begeistert

Doch auch wenn die Konzepte durchweg zu überzeugen scheinen, birgt gerade ausgefeilte Technik oft ihre ganz eigenen Schwächen. So sollten Reisende damit rechnen, dass die digitalen Allrounder vor allem am Flughafen mitunter für Skepsis sorgen können. Vielfache Verkabelungen sowie sichtbare Stecker und Akkus werden nicht selten Nachfragen seitens des Sicherheitspersonals aufkommen lassen und vor allem im Security Check nicht immer eine gute Figur machen. Auch Störungen einzelner technischer Komponenten sowie Ladeprobleme mit den dazugehörigen Apps sind in diesem frühen Stadium der Entwicklung nicht ausgeschlossen. Zudem fällt die üppige Ausstattung auch fühlbar ins Gewicht und lässt manchen Trolley bereits im Leerzustand ganze vier Kilo auf die Waage bringen.

Fazit: Es bleibt spannend auf dem Markt der smarten Koffer

Zweifelsohne bieten smarte Koffer und intelligente Trolleys eine ganze Bandbreite raffinierter Features sowie ein enormes Potenzial für den Reisesektor. Inwieweit Reisende die Möglichkeiten smarter Koffer tatsächlich nutzen wollen, ist, wie so oft, individuell verschieden. Es bleibt abzuwarten, wann und wie sich die digitalen Reisebegleiter auf dem Markt etablieren und welche technischen Möglichkeiten Reisende künftig noch erwarten dürfen.

Ist ein smarter Koffer auch der ideale Reisbegleiter für Sie? Wenn Sie sich noch unsicher sind, empfehlen wir Ihnen unseren Koffer Test. Hier erfahren Sie, welcher Koffer wirklich überzeugt.