Koffer Test – die besten Reisekoffer im Vergleich

Koffer Test 2017

Alle Reisekoffer Testsieger im Überblick

Die Auswahl an Koffern, Trolleys und Reisegepäck ist riesig. Viele Urlauber und Geschäftsreisende sind daher vor dem Kauf unschlüssig, welcher Koffer der richtige ist. Um eine Antwort auf die Frage „Welcher Koffer ist der beste“ geben zu können, führen wir und auch anerkannte Testinstitute wie Stiftung Warentest regelmäßig einen Koffer Test durch. Dabei werden die Reisebegleiter auf Herz und Nieren getestet. Wir sagen Ihnen, welcher Reisebegleiter im Koffer Test wirklich überzeugt und von welchen Reisekoffern Sie lieber die Finger lassen sollten. 

Die Testergebnisse aus dem Koffer Test 2016 / 2017

In der folgenden Übersicht finden Sie alle getesteten Koffer. Die Koffer Testsieger sind nach der Testnote sortiert. Wenn Sie sich schon für einen Koffertyp entschieden haben, können Sie auch direkt zu den besten Koffern mir harter oder weicher Schale springen. Klicken Sie einfach auf das Modell, um zum Testbericht zu gelangen.

Gesamtübersicht der Modelle aus dem Koffer Test

Marke / ModellWertungGetestet vonEigenschaften
Samsonite Neopulse

Samsonite

Neopulse

1,7

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Sehr gute Verarbeitung und gute Handhabung insbesondere Öffnen und Schließen und Packen
  • Hochwertige Rollen und Teleskopgriff
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Gute Testergebnisse im Schadstofftest
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Samsonite Lite Shock

Samsonite

Lite Shock

1,8

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Sehr geringes Gewicht durch Verwendung von Curv
  • Geringes Abrollgeräusch durch leise Kofferrollen
  • Hochwertige Rollen und Griffe
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Keine Schadstoffbelastung
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Victorinox Spectra 2.0

Victorinox

Spectra 2.0

1,8

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Hohe Standfestigkeit
  • Hochwertige Rollen und Griffe
  • Sehr gute Verarbeitung
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Stratic Unbeatable 2

Stratic

Unbeatable 2

2,0

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Bester Weichschalenkoffer aus dem Test 2016
  • Erweiterbar bis zu 4 Liter Fassungsvolumen (Reißverschluss)
  • Sehr gute Handhabung und Haltbarkeit
  • Gute Regenbeständigkeit
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
American Tourister Bon Air

American Tourister

Bon Air

2,1

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Leichtes Öffnen und Schließen sowie Packen
  • Befriedigendes Rollgeräusch, gute Standfestigkeit
  • Sehr gute Haltbarkeit
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Travelite Elbe Two

Travelite

Elbe Two

2,2

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Sehr gutes Preisleistungsverhältnis
  • Leises Abrollgeräusch
  • Sehr guter Teleskopgriff und gute Kofferrollen
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Keine Schadstoffbelastung in den Griffen
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Titan X2

Titan

X2

2,3

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Leises Abrollgeräusch und hohe Standfestigkeit
  • Hochwertige Rollen und Griffe
  • Testsieger im Schadstofftest (Sehr gut)
  • Ingesamt gute Verarbeitung
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Travelite Crosslite

Travelite

Crosslite

3,5

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Gutes Testergebnis im Schadstofftest
  • Haltbarkeit nur ausreichend
  • Weniger Regenbeständig
  • Gute Verarbeitung
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Samsonite Smarttop

Samsonite

Smarttop

4,6

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Erhöhte Mengen an Schadstoffen (polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen, PAK) im Tragegriff
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich

Koffer mit harter Schale im Test - Überblick der Testmodelle

Sie bevorzugen einen Koffer mit harter Schale? Die folgende Tabelle zeigt die Koffer Testsieger. Weitere Informationen finden Sie im Hartschalenkoffer Test 2016 / 2017

Marke / ModellWertungGetestet vonEigenschaften
Samsonite Neopulse

Samsonite

Neopulse

1,7

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Sehr gute Verarbeitung und gute Handhabung insbesondere Öffnen und Schließen und Packen
  • Hochwertige Rollen und Teleskopgriff
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Gute Testergebnisse im Schadstofftest
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Samsonite Lite Shock

Samsonite

Lite Shock

1,8

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Sehr geringes Gewicht durch Verwendung von Curv
  • Geringes Abrollgeräusch durch leise Kofferrollen
  • Hochwertige Rollen und Griffe
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Keine Schadstoffbelastung
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Victorinox Spectra 2.0

Victorinox

Spectra 2.0

1,8

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Hohe Standfestigkeit
  • Hochwertige Rollen und Griffe
  • Sehr gute Verarbeitung
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
American Tourister Bon Air

American Tourister

Bon Air

2,1

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Leichtes Öffnen und Schließen sowie Packen
  • Befriedigendes Rollgeräusch, gute Standfestigkeit
  • Sehr gute Haltbarkeit
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Travelite Elbe Two

Travelite

Elbe Two

2,2

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Sehr gutes Preisleistungsverhältnis
  • Leises Abrollgeräusch
  • Sehr guter Teleskopgriff und gute Kofferrollen
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Keine Schadstoffbelastung in den Griffen
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Titan X2

Titan

X2

2,3

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Leises Abrollgeräusch und hohe Standfestigkeit
  • Hochwertige Rollen und Griffe
  • Testsieger im Schadstofftest (Sehr gut)
  • Ingesamt gute Verarbeitung
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich

Koffer mit weicher Schale im Test - Überblick Testmodelle

Die folgende Tabelle zeigt die besten Reisekoffer mit weicher Schale. Hier finden Sie weitere Informationen zum Weichschalenkoffer Test

Marke / ModellWertungGetestet vonEigenschaften
Stratic Unbeatable 2

Stratic

Unbeatable 2

2,0

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Bester Weichschalenkoffer aus dem Test 2016
  • Erweiterbar bis zu 4 Liter Fassungsvolumen (Reißverschluss)
  • Sehr gute Handhabung und Haltbarkeit
  • Gute Regenbeständigkeit
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Travelite Crosslite

Travelite

Crosslite

3,5

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Gutes Testergebnis im Schadstofftest
  • Haltbarkeit nur ausreichend
  • Weniger Regenbeständig
  • Gute Verarbeitung
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich
Samsonite Smarttop

Samsonite

Smarttop

4,6

(10/2016)

Stiftung Warentest
  • Erhöhte Mengen an Schadstoffen (polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen, PAK) im Tragegriff
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich

Die besten Reisetaschen

Die folgende Tabelle zeigt die besten Reisetaschen. Hier gehts zum kompletten Reisetaschen Test.

Marke / ModellWertungGetestet vonEigenschaften
BogiBag BogiBag

BogiBag

BogiBag

1,5

(09/2017)

Traumkoffer.de
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Große und leichtgängige Skaterrollen
  • Stabile Bodenplatte
  • Viel Strauram (je nach Größe)
  • Keine Außentaschen für Reisedokumente
Zum TestProduktdetailsPreisvergleich

Koffer Test - So setzen sich unsere Testnoten zusammen

Alle unsere getesteten Koffer & Trolleys erkennen Sie an einem einem ausführlichen Testbericht. Sind mehrere Testurteile verschiedener Institutionen (z.B. Stiftung Warentest) vorhanden, werden die Bewertungen zu einer Gesamtnote (Durchschnittsnote) zusammengefasst. Die Einzelnoten können Sie aber dennoch unserer Testtabellen entnehmen, die auf der entsprechenden Produktdetailseite angezeigt werden. 

Koffer Test Stiftung Warentest - So wird getestet

In unterschiedlichen Abständen nimmt die Stiftung Warentest im Reisekoffer Test verschiedene Modelle unterschiedlichster Hersteller genau unter die Lupe.  Dabei findet eine Gewichtung der Testkriterien statt. Den größten Anteil an der Gesamtnote nimmt mit 45% die Handhabung ein. Dabei werden unter anderem das Öffnen und Schließen des Koffers, das Packen, die Griffe und das verwendeten Materialien sowie die Rollen und die Standfestigkeit untersucht. Auch die Beurteilung der Haltbarkeit hat mit einem Gewichtungsanteil von 40% einen großen Einfluss auf die Gesamtnote. Neben einem Falltest werden hier Rollen, Tragegriffe und die generelle Materialqualität bewertet. Weitere Testkriterien wie die Verarbeitung (Gewichtungsanteil 10%) und Schadstoffe (Gewichtungsanteil 5%) werden durch die Experten ebenfalls berücksichtigt.

Handhabung (45%)
  • Öffnen und Schließen
  • Packen
  • Teleskopgriff (Material, Größe)
  • Rollen und Tragen
  • Standfestigkeit
Haltbarkeit (40%)
  • Falltest eines gefülltem Koffers aus einem Meter bei +23°C und -10°C auf Rollen und Kofferecken
  • Dauertest Rollen und Teleskopgriff (15km Laufband)
  • Dauertest Griffe (5000-maliges Anheben am Tragegriff, 500-mal am Teleskopgriff)
  • Regenbeständigkeit
  • Ausreißprüfung Reißverschlüsse und Nähte
  • Scheuerbeständigkeit (40.000 Reibtouren)
Verarbeitung (10%)
  • Expertenbeurteilung der Qualität der Nähte und Reißverschlüsse
Schadstoffe (5%)
  • Untersuchung des Teleskop- und Tragegriff auf PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe)
  • Untersuchung des Tragegriffs auf Weichmacher

Eine komplette Übersicht aller Test-Methodiken der Stiftung Warentest finden Sie hier

So testet die Traumkoffer.de Redaktion

Bei unserem Reisekoffer Test fokussieren wir uns auf den normalen Gebrauch und die Handhabung im Alltag. Die Verarbeitungsqualität wie z.B. Reißverschlüsse, Rollen, Teleskopgriff und sowie die Materialqualität und Materialauswahl spielen dabei eine große Rolle. Eine gute und durchdachte Ausstattung wirkt sich ebenso positiv auf die Testnote aus. Auch das Preis-Leistungsverhältnis, also das Verhältnis zwischen Ausstattung und Qualität zum Preis, fließt in unsere Gesamtbewertung mit ein. Laboruntersuchungen hinsichtlich Schadstoffe in den Koffern gehören mangels Labor nicht zum Testumfang. Unsere Koffer Testberichte und Produktberichte unterliegen dabei folgendem Testleitfaden:

Ausstattung (Gewichtung 25%)
  • Innenausstattung
    • Inneneinteilung/Fächer
    • Innenfutter
    • Packriemen/Kreuzspanngurt
    • Trenn-/Packplatte
    • Erweiterbarkeit
  • Außenaustattung
    • Außenfächer
    • Handgriffe
    • Teleskopgriff
    • Rollen
    • Schloss
Handhabung & Ergonomie (Gewichtung 40%)
  • Ergonomie Teleskopgriff
  • Stabilität Teleskopgriff
  • Aus & Einfahren Teleskopgriff
  • Ausziehhöhe Teleskopgriff
  • Arretierungen Teleskopgriff
  • Handhabung & Ergonomie Handgriffe
  • Rollen Stabilität
  • Rollen Abrollgeräusch
  • Rollen Leichtgängigkeit
  • Standfestigkeit (leer, gefüllt)
  • Öffnen & Schließen
  • Gewicht
Material & Verarbeitung (Gewichtung 35%)
  • Nähte (innen/außen)
  • Verschluss
  • Außenmaterial
  • Kratzerempfindlichkeit
  • Scheuerbeständigkeit
  • Wasserduchlässigkeit
  • Verfomungselastizität

Kaufratgeber - worauf Sie beim Kauf achten sollten

Eine gute Bewertung im Reisekoffer Test kann die Auswahl des richtigen Reisebegleiters schon deutlich erleichtern. Dennoch gibt es weitere Aspekte, die Sie beim Kofferkauf beachten sollten. Welcher Reisekoffer für Sie am besten geeignet ist, hängt ganz von Ihrem Reiseverhalten ab. Verreisen Sie sehr häufig, dann sollten Sie großen Wert auf einen langlebigen und robusten Reisekoffer legen. Fliegen Sie viel? Dann ist für Sie am besten ein Reisekoffer mit harter Schale geeignet. Auch die Koffergröße ist in vielen Fällen entscheidend. Vor allem wenn der Koffer als Handgepäck fungieren soll.

Die richtige Koffergröße wählen

Die Dauer der Reise ist von entscheidender Bedeutung bei der Wahl des richtigen Reisekoffers. Für 2-3 Tage reichen meist Reisekoffer mit einem Fassungsvolumen von ca. 20-40 Liter. Für Urlaube bis zu einer Woche empfehlen wir ein Koffervolumen von 50-70 Liter. Um genügend Gepäck bei einem 10 Tages Urlaub mitnehmen zu können, empfehlen wir ein Packinhalt von ca. 70-90 Litern. Ein Pachvolumen von 90-130 Liter ist bei einem 2-3 wöchigen Urlaub sinnvoll. Als Alternatibve zu einem großen Koffer eignet sich ebenfalls ein Kofferset. Koffersets sind besonders für Familien praktisch, da jeder einen eignen Koffer packen und transportieren kann. Eine detaillierte Übersicht, welcher Koffer für welche Reisedauer geeignet ist,zeigt die folgende Übersicht.

Hartschale oder Weichschale - was ist besser für mich geeignet?

Grundsätzlich unterscheidet man die Reisekoffertypen mit harter und weicher Kofferschale (Außenschale). Im Reisekoffer Test konnten für beide Gepäckarten jeweils gute Testergebnisse erzielt werden. Beide Varianten haben sicherlich Ihre Vor- und Nachteile, daher entscheidet neben harten Fakten auch oft der persönliche Geschmack.

Die Vor- und Nachteile von Hartschalen Reisekoffern

Hartschalenkoffer im TestHartschalen Reisekoffer überzeugen durch Robustheit und Langlebigkeit. Durch die Verwendung von speziellen Kunststoffen können diese Reisekoffer ein lebenslanger Reisebegleiter sein. Meist werden sie aus Polycarbonat, Polypropylen, ABS oder aber CURV gefertigt. CURV gilt derzeit als das innovativste Material für die Herstellung von Reisekoffern. Dabei werden Endlosfasern zu einem Gewebe verarbeitet und mittels Druck und Hitze miteinander verbunden. Durch dieses Herstellungsverfahren sind diese Hartschalen Reisekoffer besonders kratzfest, robust und leicht zugleich. Zusätzlich überzeugt diese Kofferart auch durch die wasserabweisende Eigenschaft. Mittlerer bis starker Regen oder Schneeschauer können Ihrem Gepäck nichts anhaben. Aber auch hier gilt: Lassen Sie es nicht drauf ankommen, vollständig wasserdicht sind nur die wenigsten Reisekoffer. Die besten Koffer und Trolleys mit harter Schale finden Sie im Bereich Hartschalenkoffer Test 2017 weiter oben.

Reisekoffer mit weicher Schale – was spricht dafür, was dagegen?

Weichschalenkoffer TestReisekoffer mit weicher Schale (Weichgepäck, engl. Softcase) überzeugen besonders durch ihr geringes Eigengewicht (Leergewicht). Durch die verwendeten Kunstfasern wie Nylon oder Polyester bringen Reisekoffer mit weicher Kofferschale ein deutlich geringeres Gewicht auf die Waage als vergleichbares Hartgepäck. Zusätzlich sorgen die verwendeten Kunstfasern dafür, dass die Reisekoffer auch sehr belastbar, flexibel und gleichzeitig langlebig sind. Dank des flexiblen Materials kann der Koffer auch mal etwas voller gepackt werden – die Kofferschale passt sich in diesem Fall einfach an. Viele Modelle sind zudem erweiterbar.  Somit lässt sich per Reißverschluss in Sekundenschnelle das Volumen um ein paar Liter erweitern. Also ideal, wenn mal etwas mehr mitgenommen werden muss. Wasserabweisend ist diese Gepäckart aber nur in einem geringen Maße. Kleine Schauer sind natürlich kein Problem, doch Sie sollten den Koffer nicht zu lange im Regen stehen lassen. Hartschalen Reisekoffer sind bei schlechten Witterungsbedingungen meist besser geeignet. Die besten Weichschalenkoffer finden Sie weiter oben im Bereich Weichschalenkoffer Test.

Reisetaschen – die sportliche Alternative

Reisetaschen im TestEine alternative zu Weichschalenkoffern sind die Reisetaschen. Diese sind ebenfalls aus wasserabweisenden Kunstfasern wie Nylon oder Polyester gefertigt. Ein großer Vorteil von Reisetaschen ist, dass Sie enorm platzsparend verstaut werden können. Wenn Sie erst einmal ausgepackt sind, lassen sie sich sogar in den kleinsten Hotelzimmern einfach zusammenfalten und verstauen und stehen nicht im Weg rum. Ebenfalls lassen sich Reisetaschen sehr gut packen, da das verwendete Material im Gegensatz zu Hartschalenkoffern sehr flexibel und elastisch ist. Sind Sie ein Reisetaschen Typ? Hier finden Sie eine große Auswahl an Reisetaschen.

Hartschalenkoffer Materialien

  • Polycarbonat: Von Bayer entwickelter Kunststoff mit sehr geringem Gewicht und hoher Schlafgestigkeit. Koffer aus reinem Polycarbonat sind etwas teurer durch hohe Herstellungskosten
  • ABS: Kurzform für Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat. Koffer aus ABS besitzen eine besonders kratzfeste Oberfläche, jedoch schwerer als Polycarbonat
  • Polycarbonat & ABS: Günstiger als reine Polycarbonat Koffer. Verbinden beider Vorteile, jedoch anfälliger für Knickspuren
  • Curv: sehr robust und kratzerunempfindlich, leichter als Polycarbonat
  • Polypropylen: Kunststoff mit geringer Dichte, daher sehr leicht und dennoch robust. Hohe Stabilität durch Spritzgussverfahren.
  • Aluminium: besonders schlagfest und robust und daher fast unverwüstlich, jedoch schwerer als Kunstoffkoffer

Weichschalenkoffer Materialien

  • Polyester: Polyester (Kunstfaser) ist sehr belastbar, flexibel und stabil zugleich. Zu den Stärken zählt die hohe Scheuerbeständigkeit. Es hält auch bei schwierigen Witterungsbedingungen Stand.
  • Nylon: Umgangssprachliche Bezeichnung für Polyamid oder Perlon. Kunstfaser, welche sehr elastisch und belastbar ist. 
  • Leder: Bei Koffern heutzutage eher selten anzutreffen. Kommt eher bei Weekender und Reisetaschen zum Einstz. Wasserabweisend und sehr lange haltbar.

Welche Innenausstattung sollte der Koffer haben?

Wenn Sie sich für einen Koffertyp oder eine Gepäckart entschieden haben, sollten Sie sich auch Gedanken über die Innenausstattung machen. Für Geschäftsreisende ist ein Laptopfach, Hemdfach und ein Organizer im Inneren des Koffers wichtig. Wollen Sie den Koffer hingegen für einen privaten Urlaub mit der Familie nutzen, sollten Sie eher auf ein Wäschefach achten. Bei viel Gepäck kann auch ein weiteres Fach für Kleinteile enorm praktisch sein. So geht im Koffer nichts mehr verloren. 

Die Ausstattung spiegelt sich natürlich auch in unseren Testergebnissen wieder. Sie fließt mit einer Gewichtung von 25% mit in die Testnote ein.

Teleskopgriff und Rollen – einfach ziehen statt schwer schleppen

Jeder der schon einmal mit einem Trolley verreist ist oder auf Geschäftsreise war, kennt die Vorteile eines Reisekoffers mit Rollen und Teleskopgriff. Egal wie schwer der Koffer ist, mit den leichtgängigen Kofferrollen und dem ausziehbaren Teleskopgriff ist der Transport des Koffers ein Kinderspiel. Aber auch hier gibt es gravierende Qualitätsunterschiede. Auf Flughäfen oder an Bahnsteigen sieht man nicht selten defekte Rollen oder gebrochene Teleskopgriffe. Gerade im Urlaub kann man darauf getrost verzichten. Daher wird im Reisekoffer Test der Stiftung Warentest und in unseren Testverfahren gezielt die Qualität der Rollen unter die Lupe genommen. Die besten Trolleys finden Sie zudem in der obigen Übersicht.

2 oder 4 Rollen – was ist besser?

2 oder 4 KofferrollenGrundsätzlich unterscheidet man bei einem Reisekoffer mit Rollen zwischen 2 und 4 Rollen. Diese Koffer mit Rollen werden auch im allgemeinen Sprachgebrauch und von diversen Herstellern  wie z.B. Rimowa oder Samsonite als Spinner bezeichnet. Im Koffer Test werden beide Varianten ausführlich getestet. Beide Trolley-Varianten schneiden gut ab, dennoch gibt es Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten.

Während man die Reisekoffer mit 2 Rollen nur hinter sich herziehen kann, kann Reisegepäck mit 4 Rollen auch bequem neben sich her geschoben werden. Besonders in engen Flugzeuggängen kann so mit dem Koffer besser manövriert werden. Auch beim Anstehen am Bahnschalter oder beim Check-In am Flughafen kann der Koffer bequem ohne großen Kraftaufwand dank der leichtläufigen Rollen weiter geschoben werden. Ebenfalls hat der Reisekoffer Test gezeigt, dass Reisekoffer mit 4 Rollen deutlich sicherer stehen und weniger schnell umkippen. Auch Doppelrollen können zu einer höheren Standfestigkeit aufgrund einer größeren Auflagefläche führen.

Wer es auch beim Reisen gerne leise mag, sollte unbedingt auf gummierte Leichtlaufrollen achten.  Der Lärmpegel beim Ziehen bzw. Schieben wird somit deutlich minimiert. Reisekoffer mit gummierten bzw. flüsterleisen Kofferrollen finden Sie ebenfalls unter den Testkandidaten.

Teleskopgriff – Finger weg von wackligen Griffen

Alle Trolleys aus dem Test sind mit einem praktischen Teleskopgriff ausgestattet, sodass Sie einfach den Koffer hinter sich herziehen können. So haben Sie Möglichkeit auf Reisen in der Bahn oder auch bei Flugreisen möglichst bequem am Reiseziel anzukommen. Verfügt der Koffer über einen Teleskopgriff, so muss natürlich auch dieser von hoher Qualität sein. Bei Billigkoffern kommt es oft vor, dass sich der Griff nicht mehr versenken oder gar ausziehen lässt. Im schlimmsten Fall kann der Griff sogar abreißen, sodass der Koffer eigentlich unbrauchbar wird. Auch wenn der Trolley bei ausgezogenem Teleskopgriff einmal umkippen sollte, muss der Griff weiterhin funktionsfähig sein und darf nicht verbiegen. Daher finden die Teleskopgriffe in unterschiedlichen Koffer Testszenarien besondere Beachtung.

Ebenfalls wichtig beim Teleskopgriff: Der Griff sollte zur eigenen Körpergröße passen. Ein zu kurzer Griff führt dazu, dass der Koffer immer in die Hacken läuft. Ein zu langer Griff kann Rückenschmerzen verursachen. Daher haben  alle Trolleys aus dem Test einen verstellbaren, arretierbaren Teleskopgriff, der so individuell auf die eigene Körpergröße problemlos eingestellt werden kann.

Sicherheit – greifen Sie zu einem Modell mit Kofferschloss

Wir empfehlen Ihnen bei Ihrem neuen Reisekoffer auf ein gutes und sicheres Kofferschloss zu achten. Ihr Reisekoffer ist somit vor unbefugten Zugriff geschützt. Auch wenn Sie Ihren Koffer nicht aus den Augen lassen, sind Sie nicht davor gefeit, dass doch etwas passiert. Die Maschen der Kriminellen sind zum Teil so ausgefeilt, dass schon ein kurzer Moment ausreicht, um Ihnen etwas aus dem Reisekoffer zu entwenden. Meist merken Betroffene es erst dann, wenn der Dieb schon über alle Berge ist. Aber auch der umgekehrte Fall – wenn Ihnen beispielsweise jemand etwas zusteckt – kann beim Zoll schnell zu Problemen führen. Seien Sie sicher, die Urlaubsstimmung ist dann im Keller. Ein gutes Kofferschloss kann zwar nicht vollkommen vor Dieben oder Schmugglern schützen, doch es senkt die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert, ungemein. Doch auch mit Schloss gilt: Lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt!

TSA-Schloss für Reisen in die USA empfehlenswert

TravelSentrySchlossSie planen eine Reise in die USA? Dann sollten Sie beim Kauf des neuen Koffers oder Trolleys unbedingt auf ein TSA Schloss achten. Ein TSA Schloss kann bei Verdachtsfällen und eventuellen anschließenden Gepäckdurchsuchungen von der US-amerikanischen Transportation Security Administration (TSA) per Generalsschlüssel geöffnet werden, ohne dass es dabei beschädigt wird. Die US-amerikanischen Sicherheitsbehörden dürfen bei Verdachtsfällen Ihren Koffer öffnen, ohne Sie vorher zu Infomieren. Hat der Koffer kein TSA Schloss, wird das Schloss einfach aufgebrochen. Einen Anspruch auf Schadenersatz haben Sie in diesem Fall nicht. Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeber-Artikel „Was ist ein TSA-Schloss“. Alternativ können Sie sich alle Koffer mit TSA Schloss anzeigen lassen.

Giftstoffe bei Billigkoffern – Finger weg!

Giftstoffe? Nein Danke! Bei Billigkoffern kann es schon mal vorkommen, dass diese gesundheitsschädlich sind. Oftmals ist der sehr günstige Preis schon ein erstes Indiz, dass hier etwas nicht stimmt. Aber ein günstiger Preis muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass der Koffer schlecht ist. Achten Sie vielmehr auf den Geruch des Koffers. Ein etwas chemischer Geruch bei einem neuen Koffer kann normal sein, jedoch sollte dieser auch nach einer gewissen Zeit verfliegen. Hält sich dieser Geruch jedoch hartnäckig, dann sollten Sie den Koffer zurückschicken. Auch die Stiftung Warentest untersucht den Schadstoffgehalt von Reisekoffern. Besitzt ein Koffer im Griff oder Material hohe Menge an gesundheitsschädlichen Schadstoffen, wird dieser direkt abgewertet. Die Folge ist eine schlechte Testnote, auch wenn das Gepäckstück bei den übrigen Testkriterien gut abschneidet.

Verschluss des Koffers

Natürlich sind auch die Handhabung und die Bedienbarkeit des Koffers sehr wichtig. Das Öffnen und Schließen des Koffers sollte einfach sein. Gerade Hartschalenkoffer müssen einfach verschließbar sein, da diese bauartbedingt nicht so flexibel wie Weichschalenkoffer sind. Es darf sich also nichts verkanten und das Kofferschloss sollte gut zuschnappen. Bei Weichschalenkoffern ist es ebenso wichtig, dass der Reißverschluss hochwertig ist und nicht reißt, wenn der Koffer mal etwas voller ist. Ebenso sollten die Koffer wasserdicht bzw. wasserabweisend sein, damit Ihr Reisegepäck nicht nass wird. In unserem Reisekoffer Test legen wir daher großen Wert auf die Funktionsfähigkeit, Haltbarkeit und Qualität der Verschlüsse. 

Gewicht – so gering wie möglich

Gerade bei Flügen können ein paar Kilogramm zu viel schon sehr teuer werden. Oft müssen hohe Aufschläge für Übergepäck bezahlt werden. Um Sie vor diesen extra Kosten zu bewahren, empfehlen wir Ihnen daher einen Koffer aus dem Koffer Test mit einem geringen Eigengewicht zu kaufen. Nutzen Sie dafür den Produktfilter auf der rechten Seite oder schauen Sie sich direkt die leichten Koffer mit geringem Gewicht an. Grundsätzlich eignen sich hier Hartschalenkoffer und Weichschalenkoffer, aber auch Alukoffer gibt es mit geringem Gewicht.

Design – nicht nur eine Frage des Geschmacks

Einige aktuelle und moderne getestete Koffer sind wahre Designerstücke und können somit auch Ausdruck der Persönlichkeit sein. Die Print Muster der Firma Saxoline stehen daher bei modebewussten sehr hoch im Kurs. Das Design spielt aber nicht nur aus Modegründen eine Rolle: Ausgefallene Designs und knallige Farben erleichtern es Ihnen beispielsweise am Gepäckband am Flughafen Ihren Koffer schnell wieder zu finden. Für Geschäftsreisende sind knallige Farben jedoch eher ungeeignet. In diesem Fall empfehlen wir eher Business- oder Pilotenkoffer.

Preis - ein guter Koffer muss nicht teuer sein

Zu guter Letzt spielt natürlich auch der Preis des Koffers eine entscheidende Rolle. Vielreisenden und Vielfliegern empfehlen wir einen hochwertigen Koffer. Die Preise für diese Koffer beginnen meist so ab 100€ aufwärts. Doch Qualität zahlt sich aus und Sie haben lange Spaß an Ihrem Koffer.

Personen, die ab und zu verreisen und weniger häufig fliegen, können auch schon sehr gute Koffer unter 100 Euro bekommen. In unserem Koffer Test 2017 haben wir eine Vielzahl an Koffern für Sie getestet, sodass jeder den richtigen Koffer für die eigenen Ansprüche findet. Tipp: Lassen Sie sich beim Kofferkauf nicht von Billigkoffern locken. Wie auch die Tests von Stiftung Warentest haben unsere Testergebnisse gezeigt, dass Sie mit Billigkoffern nicht lange Spaß haben werden. Unser Fazit: Finger weg!

Sollten Sie weitere Fragen zu Koffern haben, nutzen Sie unseren Koffer Ratgeber. Wir hoffen, Ihnen mit diesem Koffer Test 2017 die Kaufentscheidung zu erleichtern.